Die Bedeutung des klassischen Fernsehens für die Unterhaltung hat abgenommen,

der Einfluss von Online-Anbietern für Film-und Serienstreaming wächst.

Mittlerweile existiert eine Vielzahl von Anbietern, deren Auswahl teilweise kostenlos genutzt werden kann,
die teils aber auch grundsätzlich kostenpflichtig sind.

Kostenloses Streamen

Für kostenloses Streamen ist YouTube die Nummer eins.
Hier finden sich einige Serien und Filme.

Mit etwas Glück können Nutzer hier die gewünschten Inhalte finden.
Doch es gilt ein paar Dinge zu beachten, weiß das TV-Infoportal www.filmejetzt.com,
das auch über Themen wie Sat zu Lan oder Video on Demand informiert.
Zunächst einmal sind oft lediglich Ausschnitte von Filmen bzw. unvollständige Serien zu finden.
Außerdem kann die Bildqualität zu wünschen übrig lassen.

Des weiteren kann es passieren, dass Inhalte aufgrund von Urheberrechtsverletzungen gelöscht werden.
YouTube bietet über Google Play Movies mittlerweile eine Auswahl an Filmen zum Verkauf an.

Weitere Anbieter für kostenloses Streamen sind beispielsweise

  • Watchbox,
  • Netzkino,
  • Dailymotion oder
  • MyVideo.

Auch in Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender werden Filme und Serien zur Verfügung gestellt.
Dies ist nur indirekt durch den Rundfunkbeitrag kostenpflichtig.

 

Kostenpflichtiges Streamen

Kostenpflichtige Anbieter bieten vollständige Filme und Serien meist in HD-Qualität.

Der wohl bekannteste Streaminganbieter ist Netflix.
Vor allem Serienfans können sich hier auf eine große Auswahl verlassen.
Mittlerweile kann Netflix sogar mit einigen hochklassigen Eigenproduktionen aufwarten.

Ein weiterer wichtiger Anbieter ist Amazon Prime Video.
Zahlreiche aktuelle Kinofilme und Serien sind dort zu finden, darunter auch immer mehr Eigenproduktionen.

Maxdome ist ein Anbieter der ProSiebenSat.1-Gruppe,
welcher interne Produktionen werbefrei zur Verfügung stellt,
darüber hinaus aber auch Inhalte anderer Produktionsfirmen im Repertoire hat.

 

Zahlreiche weitere Anbieter wie Sky, iTunes oder Rakuten TV runden das Streaming-Angebot ab.