Die wichtigsten Anbieter für Film- und Serienstreaming

Die Bedeutung des klassischen Fernsehens für die Unterhaltung hat abgenommen,

der Einfluss von Online-Anbietern für Film-und Serienstreaming wächst.

Mittlerweile existiert eine Vielzahl von Anbietern, deren Auswahl teilweise kostenlos genutzt werden kann,
die teils aber auch grundsätzlich kostenpflichtig sind.

Kostenloses Streamen

Für kostenloses Streamen ist YouTube die Nummer eins.
Hier finden sich einige Serien und Filme.

Mit etwas Glück können Nutzer hier die gewünschten Inhalte finden.
Doch es gilt ein paar Dinge zu beachten, weiß das TV-Infoportal www.filmejetzt.com,
das auch über Themen wie Sat zu Lan oder Video on Demand informiert.
Zunächst einmal sind oft lediglich Ausschnitte von Filmen bzw. unvollständige Serien zu finden.
Außerdem kann die Bildqualität zu wünschen übrig lassen.

Des weiteren kann es passieren, dass Inhalte aufgrund von Urheberrechtsverletzungen gelöscht werden.
YouTube bietet über Google Play Movies mittlerweile eine Auswahl an Filmen zum Verkauf an.

Weitere Anbieter für kostenloses Streamen sind beispielsweise

  • Watchbox,
  • Netzkino,
  • Dailymotion oder
  • MyVideo.

Auch in Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender werden Filme und Serien zur Verfügung gestellt.
Dies ist nur indirekt durch den Rundfunkbeitrag kostenpflichtig.

 

Kostenpflichtiges Streamen

Kostenpflichtige Anbieter bieten vollständige Filme und Serien meist in HD-Qualität.

Der wohl bekannteste Streaminganbieter ist Netflix.
Vor allem Serienfans können sich hier auf eine große Auswahl verlassen.
Mittlerweile kann Netflix sogar mit einigen hochklassigen Eigenproduktionen aufwarten.

Ein weiterer wichtiger Anbieter ist Amazon Prime Video.
Zahlreiche aktuelle Kinofilme und Serien sind dort zu finden, darunter auch immer mehr Eigenproduktionen.

Maxdome ist ein Anbieter der ProSiebenSat.1-Gruppe,
welcher interne Produktionen werbefrei zur Verfügung stellt,
darüber hinaus aber auch Inhalte anderer Produktionsfirmen im Repertoire hat.

 

Zahlreiche weitere Anbieter wie Sky, iTunes oder Rakuten TV runden das Streaming-Angebot ab.

sofort zu Kabel Deutschland wechseln und Neukunden-Vorteile erhalten

Vodafone DSL Kunden können jederzeit
(auch vor Ende der DSL-Mindestvertragslaufzeit) sofort
zu Kabel Deutschland wechseln und erhalten Neukunden-Vorteile

.

Jetzt wechseln: Sichern Sie sich noch mehr Geschwindigkeit und/oder einen noch günstigeren Preis für Ihren Internetanschluss und profitieren Sie von den Neukunden-Vorteilen!

      .

    • Es gelten alle Neukunden-Aktionen und -Vergünstigungen wie Grundgebühr-Rabatt, Auszahlung (nur wenn Vodafone DSL schon mindestens 5 Monate angeschaltet ist), Gutschrift
    • Keine Portierungsgebühr und Rufnummernmitnahme (1. Rufnummer) gratis
    • Der Wechsel ist völlig unabhängig von Ihrer aktuellen Vodafone-Vertragslaufzeit

    Ihr DSL-Anschluss funktioniert, bis Ihr neuer Kabelanschluss aktiviert ist.
    Sie zahlen nichts doppelt und können ohne Unterbrechung surfen und telefonieren.

    Als Vodafone DSL Kunden können Sie auch schon vor Ablauf Ihrer Mindestvertragslaufzeit zu Kabel Deutschland wechseln.
    Hierfür haben Sie bei Vodafone bei einem Wechsel ein Sonderkündigungsrecht ungeachtet der Vertragslaufzeit.
    Voraussetzung ist lediglich, dass die Versorgung über Kabel Deutschland möglich ist, Ihr Vodafone DSL Vertrag schon mindestens 5 Monate angeschaltet ist (ansonsten entfällt unsere Auszahlung) und Sie eine Rufnummernportierung beantragen.
    Dabei fallen keine Portierungskosten an, und Sie erhalten die aktuell gültige Auszahlung und die aktuell gültigen Aktions-Vorteile.
    Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate ab Kabel Deutschland Anschaltung.

    Ab dem Wechsel entstehen bei Vodafone keine Kosten mehr, der Vodafone DSL-Anschluss wird abgeschaltet.

    Wie funktioniert der Wechsel?
    Kündigen Sie nach Möglichkeit nicht selbst bei Vodafone (Vodafone wird die DSL-Abschaltung nach Kabel Deutschland Anschaltung selbst durchführen, dies vereinfacht den Prozess).
    Bestellen Sie einfach hier einen Kabel Deutschland Neuvertrag und beantragen Sie im Vodafone Vertrag nach der Bestellung die Rufnummernmitnahme (Rufnummernmitnahme und „Vodafone-Kunde“ ankreuzen, Vodafone Kundennummer eintragen).
    Sobald Ihr Kabelprodukt aktiviert wurde, erhalten Sie Ihr Internet nicht mehr aus der Telefondose, sondern aus der TV-Dose (der neue Router wird Ihnen zugeschickt). Nach der Installation Ihres Anschlusses wählen Sie in Ihrem Browser auf der automatisch öffnenden Seite „sofort nutzen“ aus (Hinweise bzgl. anfallender Kosten an dieser Stelle sind nicht korrekt, können Sie also ignorieren; bitte also unbedingt „sofort nutzen“ anklicken).
    Jetzt veranlasst Kabel Deutschland den Anbieterwechsel.
    Ihr DSL Vertrag wird bei rechtzeitiger Einsendung des Formulars ca. 14 Tage nach Aktivierung Ihres Kabelanschlusses abgeschaltet und Ihre Rufnummer portiert.

    So ist sichergestellt, dass Sie nie ohne einen Internet-, Telefon- und ggf. TV-Anschluss sind.

Wechselprämie für DSL Wechsler mit Rufnummernübernahme

Bis zu 12 Monate keine Grundgebühr

.

Wer erhält die Gutschrift der Grundgebühr?
Neukunden, die erstmalig einen Internet- und Telefonanschluss von Vodafone Kabel Deutschland bestellen, noch einen bestehenden Vertrag mit einem anderen Festnetzanbieter haben und ihre Rufnummer vom aktuellen Festnetzanbieter zu Vodafone Kabel Deutschland übernehmen (Portierung), erhalten die Gutschrift über die Grundgebühr ihres neuen Internet- und Telefonanschlusses.

Was umfasst die Grundgebühr?
Die Grundgebühr umfasst die monatlichen Kosten des gewählten Internet- und Telefonanschlusses von Vodafone Kabel Deutschland. Nicht enthalten sind Einmalentgelte und etwaige Nutzungsentgelte, wie beispielsweise Gesprächsgebühren, Miet- und Kaufgeräte.

Wie und wie lange wird die Grundgebühr erstattet?
Sie erhalten die Gutschrift über die Grundgebühr Ihres neuen Internet- und Telefonanschluss von Vodafone Kabel Deutschland maximal für 12 Monate für jeden Monat, den Sie bei Ihrem bisherigen Anbieter noch einen Anschluss haben.

Was muss ich tun, um die Gutschrift zu erhalten?
Beauftragen Sie im Vodafone Kabel Deutschland Vertrag nach der Bestellung die Rufnummernportierung. Vodafone Kabel Deutschland kündigt dann bei Ihrem alten Anbieter.; Sie sollten nach Möglichkeit nicht selbst kündigen. Ohne Rufnummernportierung ist keine Grundgebührbefreiung möglich.
Nach der Installation Ihres Anschlusses wählen Sie in Ihrem Browser auf der automatisch öffnenden Seite „sofort nutzen“ aus (Hinweise bzgl. anfallender Kosten an dieser Stelle sind nicht korrekt, können Sie also ignorieren; bitte also unbedingt „sofort nutzen“ anklicken).
Sie können dann ab sofort den Vodafone Kabel Deutschland Vertrag mit einer vorübergehenden Festnetznummer nutzen (Ihre bestehende Rufnummer können Sie bis zur Abschaltung noch an Ihrem alten Anschluss nutzen, danach am Kabel Deutschland Anschluss). Die Rechnungsstellung erfolgt erst ab Abschaltung des alten Anschlusses (max. 12 Monate).

Wunschtermin bis zu 6 Monate im Voraus möglich

Sie können im Kabelinternet-Vertrag einen Wunschtermin bis zu 6 Monate in der Zukunft angeben.

Die Freischaltung muß auch innerhalb dieser 6 Monate erfolgen können
(Sollten Sie noch länger als 6 Monate Mindestvertragslaufzeit bei Ihrem jetzigen Anbieter haben,
können Sie von uns keine Auszahlung erhalten).
.
Vom Auftragseingang bis zur Kabelinternet-Schaltung vergehen in der Regel 1-2 Wochen.

.

Wie kann ich die Zeit bis zur Freischaltung überbrücken?

Eine DSL-Freischaltung dauert durchschnittlich 2-3 Wochen, eine Kabelinternet-Freischaltung durchschnittlich 1-2 Wochen.
.
Wenn Sie nicht solange auf einen Internetzugang warten können, dann empfehlen wir Ihnen, die Wartezeit mit einem Internetzugang auf Mobilfunkbasis zu überbrücken.
Unsere Empfehlung: Telekom Data Comfort Free Simkarte
https://www.t-mobile.de/data-comfort-free
Diese ist komplett kostenlos, selbstkündigend und beinhaltet 2 x 5 GB im Telekom LTE- und UMTS-Netz, somit ideal für die Übergangsphase bis zur DSL-Anschaltung.
.
Sie können die Simkarte einfach in einen vorhandenen USB-Stick oder in ein Smartphone einlegen und lossurfen (im Smartphone einfach Hotspot oder Tethering aktivieren, dann baut das Smartphone ein WLAN-Netz auf, über das man sich am Computer mit dem Internet verbinden kann).
.
Wenn Sie kein passendes Gerät haben, können wir Ihnen ein solches auch auf Anfrage anbieten.

.
.
Infos zu den Vodafone Kabel Deutschland Tarifen:

  • Angebot gilt für Vodafone Kabel Deutschland Neukunden bei Buchung eines Pakets
  • Voraussetzung ist ein geeigneter Router
  • Bei allen Geräten handelt es sich um Leihgeräte (sind also nach Vertragsende zurückzugeben)
  • Mindestvertragslaufzeit 24 Monate
  • Alle Tarife beinhalten ein Sicherheitspaket. Dieses ist die ersten 2 Monate gratis, ab dem 3. Monat 3,99 EUR mtl.; jederzeit in Textform kündbar mit einer Frist von 4 Wochen, z.B. über unser Kontaktformular.
  • Vodafone Kabel Deutschland ist in einigen Anschlussbereichen verfügbar (grundsätzlich nicht in Baden-Würrtemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen)
  • Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit

** Nur in den 200 V und 400 V Tarifen erfolgt eine Drosselung bei 1000 GB pro Monat auf 10 MBit/s im Download u. 1 MBit/s im Upload

Kostenlose Rufnummernmitnahme

Eine Rufnummernportierung Ihrer Festnetznummer
von jedem anderen Anbieter (z.B. Telekom, o2) ist kostenlos möglich.

.
Einfach im Vertrag, den Sie nach der Bestellung erhalten, diesen Wunsch angeben.
Ihr alter Vertrag wird dann von Vodafone gekündigt.
.
Wir empfehlen, Vodafone Kabelinternet mindestens 4 Wochen vor Ablauf Ihrer Kündigungsfrist zu bestellen,
um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten.
.
Evtl. kann Ihnen Ihr alter Anbieter Kosten für die abgebende Rufnummer in Rechnung stellen
(z.B. Telekom bis zu 7,89€ für 1. Rufnummer + 0,41€ für jede weitere Rufnummer).
.
Informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Anbieter.

.

Infos zur Rufnummernportierung

FESTNETZ RUFNUMMERNPORTIERUNG
Ausgangssituation Sie möchten Ihren Festnetz- oder DSL-Anbieter wechseln und Ihre Festnetzrufnummer mitnehmen.
Voraussetzung
  • Sie müssen den Vertragspartner/Anbieter wechseln.
    Eine Rufnummernübernahme z.B. von o2 DSL zu o2 DSL oder von Vodafone DSL zu Vodafone DSL ist nicht möglich, von o2 DSL zu Vodafone DSL oder von Vodafone DSL zu Vodafone Kabel Deutschland (und umgekehrt) ist dagegen möglich. Wir beraten Sie hier gerne bzgl. Alternativen.
Zeitpunkt der Bestellung des Neuvertrages Bestellen Sie so früh wie möglich, frühestens 6 Monate vor Ende Ihres jetzigen Vertrages. Wir empfehlen, den neuen Vertrag spätestens 4 Wochen vor Ablauf Ihrer Kündigungsfrist zu bestellen, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten.
Vorgehensweise
  • Ihren jetzigen Telefonanschluss sollten Sie bei einer Rufnummernübernahme nicht selbst kündigen (dies erledigt Ihr neuer Anbieter).
    Ausnahme: Wenn Ihre Kündigungsfrist in weniger als 4 Wochen endet, dann kündigen Sie bitte selbst, weil der neue Anbieter dies sonst evtl. nicht rechtzeitig schaffen könnte. Eine Rufnummernübernahme ist dann trotzdem möglich (allerdings häufig fehleranfälliger und langwieriger).
  • Bestellen Sie einfach Ihren gewünschten DSL- oder Festnetzvertrag. In den Unterlagen, den Sie nach der Bestellung von uns erhalten, können Sie dann die Daten für die Rufnummernübernahme eintragen.
  • Ihr neuer Anbieter kündigt dann bei Ihrem alten Anbieter und schaltet den neuen Anschluss zum Ende des alten Anschlusses (Ausnahme: Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia schalten sofort mit vorübergehender Festnetzrufnummer, es entfällt aber bis zum Ende des alten Vertrages die Grundgebühr beim neuen Kabelanbieter (max. 12 Monate)). Ihr Ausfallzeit beträgt in der Regel nur wenige Minuten bis Stunden.
Kosten
  • Bei uns und bei Ihrem neuen Anbieter entstehen für Sie für die 1. Rufnummer keine Kosten.
  • Evtl. kann Ihnen Ihr alter Anbieter Kosten für die abgebende Rufnummer in Rechnung stellen (z.B. Telekom bis zu 7,89€ für 1. Rufnummer + 0,41€ für jede weitere Rufnummer; Vodafone 29,95€). Informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Anbieter.